Mit qualitativen Zielen zu einer wirksamen Fabrikstrategie

Workshop Fabrikstrategie-Review (FaStraR)

Produktionsunternehmen stehen durch eine Vielzahl von internen und externen Anforderungen permanent in einem Spannungsfeld zwischen operativem Leistungsanspruch und notwendiger strategischer Weiterentwicklung. Im eng getakteten Tagesgeschäft werden die knappen Ressourcen jedoch häufig für die operativ zu leistenden Tätigkeiten eingesetzt. Die Strategiearbeit kommt oftmals zu kurz, auch weil die konventionelle Strategieentwicklung und -umsetzung zu oft keine merklichen Verbesserungen gebracht haben. Das Managementkonzept „Fabrikstrategie“ der FoP Consult GmbH bietet als Lösung einen neuen Ansatz für die effiziente und wirkungsvolle Strategiearbeit auf Basis qualitativer Fabrikziele.

Erarbeiten Sie in einem auf Ihre Bedürfnisse angepassten Workshop die passende Fabrik- oder Produktionsstrategie für Ihr Unternehmen!

Wenn Sie mehr über unseren Ansatz des Fabrikmanagements auf Basis qualitativer Fabrikziele erfahren möchten, senden wir Ihnen auf Anfrage gerne das Whitepaper "Fabriken managen: Fabrikstrategie als neues Managementkonzept" zu.

Workshopkonzept FaStraR

Wir bereiten den FaStraR-Workshop gemeinsam mit Ihnen vor. Wir versuchen die spezifische Situation Ihres Unternehmens und Ihre Erwartungen im Vorfeld zu verstehen, um die gemeinsamen Tage so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Unser Anspruch ist, Sie und Ihr Team systematisch zu einer von allen Teilnehmern akzeptierten neuen Fabrikstrategie zu führen. Für den Workshop sollten 2-3 Tage eingeplant werden.

Der Workshop startet mit einer systematischen Anforderungsanalyse für das Unternehmens. Welche Einflüsse wirken auf die Produktion? Welche Erwartungen werden an die Produktion gestellt? Mit diesen Informationen ergibt sich ein SOLL-Profil für die Ausprägung der qualitativen Kriterien, welches einer IST-Einschätzung gegenübergestellt wird. Nach einer Priorisierung der qualitativen Kriterien werden Gestaltungsfelder der Produktion identifiziert, welche geeignet sind, die jeweilige strategische Lücke zu schließen. Die Systematik der Gestaltungsfelder der FoP Consult GmbH hilft, konkrete Maßnahmen zu beschreiben und in Maßnahmenblättern für ein entsprechendes Fortschrittscontrolling zu dokumentieren.

Das Ergebnis des FaStraR-Workshops ist ein unter allen Teilnehmern vereinbartes, strategisch begründetes, qualitatives Zielsystem. Dieses Zielsystem ist aufgrund seiner qualitativen Art hervorragend für die Kommunikation an die Belegschaft und weitere Stakeholder geeignet. Abhängig von der Dauer des Workshops wird zudem ein konkretes Maßnahmenpaket und eine Umsetzungsroadmap erarbeitet. Die belastbare Beschreibung von Maßnahmen erfordert in aller Regel eine gründliche Arbeit und es lohnt sich, vor Beginn der Implementierung ausreichend Zeit in die Planung zu stecken (Frontloading). Es sollte daher nach dem Workshop Raum für eine Detaillierung der Maßnahmenideen aus dem Workshop gegeben werden.

Der FaPlaR-Workshop ist hervorragend dazu geeignet, dass bestehende quantitative Zielsystem (Performance-KPI) hinsichtlich seiner Zielgenauigkeit zu hinterfragen. Vom neuen qualitativen Zielsystem lässt sich ein konvergierendes quantitatives Zielsystem ableiten. FoP Consult empfielt ausdrücklich ein quantitatives KPI-System zu betreiben, dabei sollte jedoch sichergestellt sein, dass die entscheidenden KPI transparent und in einem vertretbaren Aufwand "richtig" gemessen werden. FoP Consult unterstützt Sie auch bei der Einführung und Optimierung Ihres quantitativen Performance-Managements, einschließlich Datenanalyse mit dem Tool Qlik Sense.

FaPlaR ist ein Workshop-Konzept für die Fabrikstrategieentwicklung. Unternehmen müssen von Zeit zu Zeit auch produktionsstrategische Fragestellungen beantworten. Hierzu gehören große Investitionen in eigene Fertigungskapazitäten, Make-or-Buy-Entscheidungen, Verlagerungen, Lokalisierungen, Produktionsnetzwerkgestaltung oder Restrukturierung. Sprechen Sie uns an, wenn Sie hier eine kompetente Beratung benötigen.